INFO: +++ Aktuelle Tabellen, Spielpläne und Ergebnisse von allen Mannschaften findet ihr bei Handball4all. +++ FÖRDERVEREIN: Du möchtest die Handballabteilung unterstützen? Dann werde doch Mitglied in unserem Förderverein (weitere Infos hier).

Das war nichts für schwache Nerven.
Wir legten zwar einen guten Start hin, und ließen uns von der früh gezogenen grünen Karte (6.) unserer Gastgeberinnen nicht verwirren. In der 12. Minute lagen wir 0:10 vorne.
Eine 2 Minuten Strafe für Kalkberg haute uns aus den Tritt oder die HSG-Damen legten einen Schalter um. Innerhalb kürzester Zeit netzten sie dreimal bei uns ein und das Spiel nahm eine ganz andere Form an. Bis zur Halbzeit kämpften beide Teams und es ging mit einem 9:15 in die Kabine.
Nach der Pause war es eine haarsträubende Partie, unser Vorsprung schmolz auf vier Tore runter. Die von uns gezogene grüne Karte (42.) nutzten unsere Gegnerinnen besser und das unser Trainer dann mal platzt, voll verständlich. In der 52. stand es plötzlich 21:20, kurz darauf fiel das 21:21.
Den letzten Nerv raubte eine nicht funktionierende Uhr. Keiner wußte wie lange noch zu spielen war, und wir kämpften um jeden Ball. In den letzten verbleibenden Minuten machten wir noch drei Tore und konnten mit einem 21:24 Sieg die Punkte mitnehmen.
Am Sonntag den 4.11.18 möchten wir zu Hause gegen die HSG Ostsee N/G einen Gang zu legen, so dass unserem Trainergespann nicht die Haare zu Berge stehen oder unseren Fans die Spucke wegbleibt. Vielen Dank das ihr uns in dem dennoch spannenden Spiel in Kalkberg unterstützt habt.

   
© TSV Schwarzenbek Handball