INFO: +++ Aktuelle Tabellen, Spielpläne und Ergebnisse von allen Mannschaften findet ihr bei Handball4all. +++ FÖRDERVEREIN: Du möchtest die Handballabteilung unterstützen? Dann werde doch Mitglied in unserem Förderverein (weitere Infos hier).

Erstes Heimspiel der Saison und die ersten Punkte sind im Sachsenwald geblieben

Lang mussten die Wölfe darauf warten, aber am vergangenen Samstag durfte Man(n) endlich mal wieder den Ball vor einem heimischen Publikum werfen. Daheim ist es bekanntlich ja am schönsten und gerade bei unseren Zuschauern immer eine riesige Freude.
Als ersten Gegner hätte es dabei nicht unbedingt die 3. Vertretung des ATSV Stockelsdorf sein müssen, da bereits zuvor bekannt war, dass im Zuge des Saisonüberganges die dortige 2. Herren mit der 3. Herren die Kader getauscht und die neuformierte 2. Herren durch Leistungsträger der jetzigen 3. Herren verstärkt haben.

Um diesen Gegner schlagen zu können brauchten die Wölfe jede Menge Konzentration in der Abwehr und vor allem Tempo, da insbesondere letzteres den Altersunterschied (Stockesdorf 37 / Wölfe 26) beider Mannschaften aufzeigen und zum Erfolg führen sollte.

Das Spiel startete auf beiden Seiten, insbesondere in den Abwehrreihen, sehr konzentriert. Die erfahrenen Gäste schafften es das Tempo langsam zu halten. Zudem taten sich die Wölfe schwer ein flüssiges Aufbauspiel zu gestalten, indem unnötige und zu schnelle 1:1 Situationen zu Freiwürfen und so wieder zu weniger Tempo führten. Über ein 1:1, 3:3, 6:4 und 7:5 zur Mitte der 1. Halbzeit gestaltete sich eine offene Partie mit einem leichten Vorsprung für die Wölfe. Erstmals ab dem 1. Timeout der Gäste (20. Min) konnten sich die Wölfe durchsetzen und den Gästen das Tempospiel aufzwängen. Eine kompakte Deckung vor einem bärenstarken Ralf im Tor ermöglichten es schnelle und leichte Tore zu erzielen. Die Gäste benötigten dagegen für ihre Tore viel Kraft, Ausdauer und Geduld.
So konnte in der zweiten Hälfte der 1. Halbzeit der Vorsprung über eine 10:6, 13:7 bis zum Halbzeitstand von 15:8 ausgebaut werden.

Überrascht über dieses starke Ergebnis ging es zufrieden in die Kabine.

Der Verlauf der 2. Halbzeit ist schnell erklärt. Mit der deutlichen Führung im Nacken zeigte sich ein offenes Spiel. Die Gäste wurden deutlich müder, so dass die eigene Abwehrreihe wenig gefordert wurde und vorne leichte Tore erzielt werden konnten. Statt dennoch die Spannung oben zu halten, wurden unnötige leichte Tore zugelassen. Dabei ist jedoch zu ergänzen, dass die Gäste in ihrer individuellen Stärke/Erfahrung genug Mittel besaßen um die eine oder andere Angriffssituation für den eigenen Erfolg zu nutzen.
So konnte am Ende über eine 17:10, 21:14, 25:18 bis zum Endstand von 28:21 die Führung nicht weiter ausgebaut werden. Dennoch zählen am Ende vor allem die Punkte, die gegen diesen Gegner nicht zwingend eingeplant waren.
Es war somit eine deutliche Leistungssteigerung zur Vorwoche zu erkennen, die gegen eine sympathische Truppe aus Stockelsdorf 2 wichtige Punkte eingebracht haben. In der Tabelle ist das am zweiten Spieltag tatsächlich die Tabellenführung. Auch wenn es noch so früh der Saison ist, so durften wir einmal ganz oben stehen.

Am kommenden Sonntag, den 27.09.2015 geht es zum „Aufsteiger“ nach Ellerau. Eine alt bekannte Truppe aus der damaligen Kreisoberliga, die in der abgelaufenen Saison einmal die Ehrenrunde in der Kreisliga drehen musste, dort jedoch nicht hingehört hat.
Aktuell ist es das Spitzenspiel zwischen Platz 1 und 2 der Liga. Hätte man das den Gastgebern und den Wölfen noch vor 2 Jahren erzählt, so hätte man sicher ein wenig zusammen gelacht. Wir freuen uns auf unseren Gastgeber.

Eure Wölfe der 1. Herren

   

Die nächsten Heimspiele  

 28.01.2018 Buschkoppel 1

11:00 mJA - HSG Wagrien

13:00 wJE - Tills Löwen 2

15:00 mJD - Lauenburger SV

17:00 1.Damen - HSG Ostsee N/G

 04.02.2018 Buschkoppel 1

12:30 wJE - VFL Oldesloe

16:00 1.Herren - TSV Travemünde

18:00 2.Herren - SCU Oldesloe 

 07.02.2018 Berliner Str.

18:15 wJB - SG Todesfelde / Leezen

 11.02.2018 Berliner Str.

14:30 wJD - HSG Tills Löwen

16:00 2.Damen - HSG Tills Löwen 2

 18.02.2018 Buschkoppel 1

13:45 wJE - VFL Rethwisch

16:00 1.Damen - TSV Ratekau

   
© TSV Schwarzenbek Handball