INFO: +++ Aktuelle Tabellen, Spielpläne und Ergebnisse von allen Mannschaften findet ihr bei Handball4all. +++ FÖRDERVEREIN: Du möchtest die Handballabteilung unterstützen? Dann werde doch Mitglied in unserem Förderverein (weitere Infos hier).

Viel Moral und Kampf konnten bedauerlicherweise nicht belohnt werden. 13 Minuten im Spiel haben das gesamte Spiel zu Gunsten der Gäste aus Oldesloe entschieden.

Am vergangenen Samstag, den 29.10.2016, durften die Wölfe in der heimischen Buschkoppel die 1. Vetretung von Union Oldesloe und damit den amtierenden Titelverteidiger der Landesliga Süd 2015 / 2016.

Ein Krimi und ein Spiel auf Augenhöhe, welches am Ende jedoch abgegeben werden musste.

Nach einem so knappen Spiel kann man viele Kleinigkeiten finden, die deieNiederlage zu einem Sieg hätten ändern können.
Ein zu schwache Phase Mitte der 1. Halbzeit machte jedoch den wesentlichen Unterschied.
Beim Spielstand von 5:5 in der 10. Minute war die Welt noch in Ordnung, 13 Minuten später beim Stand von 7:14 (23. Min) dann ein großes Fragezeichen in den Gesichtern der Wölfe.

Trotz dieses Rückstandes zeigten die Wölfe jedoch erneut viel Moral und Kampf. "Das Spiel ist erst mit Abpfiff verloren."
Mit dieser Einstellung ging es in die Aufholjagd, die mit dem 27:27 (50. Min.) erstmals belohnt wurde.

Am Ende war es dann evtl. auch die Erfahrung der Gäste, die das Spiel mit 32:33 aus Sicht der Wölfe für sich entscheiden konnten.
Ja wieder ein Niederlage, aber die Wölfe sind in der Liga angekommen.
Fehler besprechen, Jeder für Jeden und es geht wieder auf die Jagd. Die ersten Punkte warten.

Danke an alle Zuschauer, die den Weg in die Halle gefunden hatten.
Einen besonderen Dank an Julian Heber für seinen Einsatz an der Trommel.

Eure Wölfe
der 1. Herren

Pressespiegel: Spiel gegen Oldesloe

   
© TSV Schwarzenbek Handball