INFO: +++ Aktuelle Tabellen, Spielpläne und Ergebnisse von allen Mannschaften findet ihr bei Handball4all. +++ FÖRDERVEREIN: Du möchtest die Handballabteilung unterstützen? Dann werde doch Mitglied in unserem Förderverein (weitere Infos hier).

Am letzten Sonntag, den 17.11.2013, war seit langem endlich einmal wieder Pokalstimmung in Schwarzenbek angesagt.

Da wir die nach der Spielklasse niedrigere Mannschaft waren, durften wir die aus unserer Sicht stärkste Mannschaft der diesjährigen Pokalrunde, die 2. Mannschaft der Tills Löwen (KOL Süd), in unsere heimische Berliner Halle begrüßen.

Alles war an diesem Abend für einen tollen Handballabend angerichtet. Einen tollen Gegner, mit dem wir uns in den letzten beiden Spielzeiten in der KOL immer gute und spannende Duelle geboten hatten, und wieder einmal eine gefüllte Halle mit unsere heimischen Zuschauern, die insbesondere an diesem Abend für eine super Stimmung sorgten.

 

Das Spiel begann mit unserem ersten Angriff, unserem ersten Tor zum 1:0, aber auch mit unserer ersten und einzigen Führung für diesen Abend. Das Spiel startete aus unsere Sicht über ein 2:2, 4:6, 6:7 bis hin zum 8:9 in Mitte der 1. Halbzeit sehr umkämpft und ausgeglichen. Dennoch bekamen wir bereits von Anfang an des Spieles zu spüren, dass wir heute entgegen der bisherigen Ligaspiele einen Gegner hatten, der auch unsere einfachen Fehler im Angriff gnadenlos mit schnellen Gegentoren gegen uns bestrafte. Auch machte uns im weiteren Verlauf der immer stärker werdende Torhüter der Löwen immer mehr Probleme, so dass freie Würfe aufs gegnerische Tor nicht untergebracht werden konnten. In der 2. Hälfte der 1. Halbzeit erwischte uns dann unser erstes richtiges Tief im Spiel. Durch die erste Unterzahl gegen uns wurden einfache Lücken im Abwehrverbund offen, die auch hier wieder gnadenlos durch die Löwen genutzt wurden. So zogen die Löwen zu diesem Zeitpunkt verdient über 8:12 und 10:14 davon.

In die Pause trennten wir uns mit 11:15.

Thies konnte zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich enttäuscht von seinen Wölfen sein. Er mahnte uns Spieler aber ausdrücklich, dass ein solcher Gegner uns nicht die einfachen Tore schenken würde, so wie wir es aus den Ligaspielen doch das eine oder andere Mal gewohnt waren. Es war Zeit noch mehr zu ackern und noch mehr auf das Tempo zu drücken.

Mit Beginn der 2. Halbzeit und dem Verlauf der 1 Hälfte der 2. Halbzeit musste man sich jedoch fragen, ob wir Thies seinen Worten wirklich zugehört hatten. Wir wurden hektisch und versuchten mit Krampf und teilweisen zu schnellen Abschlüssen die benötigten Tore zu erzielen. Diese Hektik machte sich jedoch bestraft, so dass die Löwen ihre Führung über ein 13:18 bis hin zum 17:24 ausbauen konnten. Ein 7 Tore Rückstand zum ersten Mal in dieser Saison gegen uns. Wir wollten den derzeitigen Verlauf des Spieles nicht beibehalten und warfen noch einmal alles entgegen, was man auch nur diesem Gegner entgegen werfen konnte. Durch einen sehr starken Ralf, der sich auch an diesem Abend einmal wieder als Löwen-Hexer zeigte und einem lautenstarken Publikum mobilisierten wir noch einmal unsere letzten Kräfte. So begann die Aufholjagd über ein 20:24 und 23:26 (56 Minute). Hatten wir zu diesem Zeitpunkt noch den großen Wunsch das Spiel tatsächlich drehen zu können, so straften wir uns auch in dieser Situation selbst mit zu leicht vergebenen Chancen und zu hektischen Abschlüssen.

Am Ende gewannen unsere Gäste verdient mit aus unserer Sicht 25:28. Es waren heute einmal wieder starke Löwen, denen wir noch viel Glück für die laufende KOL-Saison wünschen.

 

Thies Fazit nach dem Spiel:

Ein Spiel welches einfach mal wieder richtig Spaß machte. Wir haben gut mitgespielt nur leider zu viele Chancen liegen gelassen“.

Nun können wir uns wieder rein auf die Saison konzentrieren. Am 01.12.2013, um 14 Uhr, folgt bereits die nächste Partie gegen eine Mannschaft der Löwen. Diesmal werden wir zu Gast in Ratzeburg bei der 4. Mannschaft der Löwen sein.

   
© TSV Schwarzenbek Handball