INFO: +++ Aktuelle Tabellen, Spielpläne und Ergebnisse von allen Mannschaften findet ihr bei Handball4all. +++ FÖRDERVEREIN: Du möchtest die Handballabteilung unterstützen? Dann werde doch Mitglied in unserem Förderverein (weitere Infos hier).

Am vergangenen Sonntag, den 04.11.2013, konnten wir daheim in unserer Berliner Halle das zweite Derby der laufenden Saison bestreiten. Dieses Mal konnten wir die 2. Mannschaft des VFL Geesthacht bei uns begrüßen.

Die wirkliche Stimmung eines Derbys sollte jedoch nicht aufkommen. Da wir bereits am Wochenende zuvor das Spiel der Geesthachter gegen unsere 2. Herren komplett sehen konnten, konnten wir uns bereits mental und taktisch voll auf die Mannschaft einstellen.

 

So starten wir auch besonders bedacht und überlegt ins Spiel. Durch eine defensive Abwehr, die dieses Mal mehr abwartete und entsprechend auf die Aktionen der Geesthachter reagierte, kamen wir schnell und einfach ins Spiel. Verwundert waren wir dennoch schon, dass sich die Geesthachter doch scheinbar sehr schwer im Angriff taten, so dass wir über die erste Welle zu schnellen und vor allem einfachen Toren kamen. So konnten wir schnell unseren Vorsprung über ein 3:0 und 7:1 ausbauen.

In der 12 Minute zog dann der Geesthachter Trainer beim Stand vom 10:1 mit seinem ersten Time-Out die Notbremse, um vermutlich ein wenig Ruhe ins Spiel zu bekommen. Thies mahnte uns bereits zu diesem Zeitpunkt die Spannung hoch zu halten.

Thies kannte seine Schützlinge bereits lang genug und konnte bereits zu diesem Zeitpunkt vorhersagen, dass wir unser Tempo so nicht anhalten würden. So folgte anschließend auch eher ein sehr langsames und wenig torreiches Spiel. Zur Halbzeitpause konnten wir allerdings unser bestes Halbzeitergebnis der laufenden Saison mit 18:4 für uns verzeichnen.

In der Halbzeitpause war es für Thies deutlich schwer die Motivation hoch zu halten, da das Spiel sichtbar entschieden war.

So startete das Spiel in der 2. Halbzeit auch eher verhalten. Zwar konnte auch wieder über die 1 und 2 Welle erneut leichte Tore erzielt werden, dennoch merkte man in manchen Abwehrverhalten, dass die Anspannung raus war. So dümpelte das Spiel mit 22:5, 26:7 bis zum 29:10 in der 18 Minute der 2. Halbzeit vor sich hin.

Bereits zu diesem Zeitpunkt konnte es lediglich, wie auch zum Ende der letzten beiden Partien, nur wieder ein Ziel geben. Das waren die 40 Tore.

Ab diesem Zeitpunkt konnte noch einmal mehr Konzentration in der Abwehr gefasst werden. Zudem kam, dass die Geestachter sich bereits gefühlt aufgegeben hatten und eher darin versucht waren jede Minute ohne Gegentor für sich zu gewinnen. Im Teil zwei der 2. Halbzeit wurde lediglich mit dem 29:11 und dem 39:12 zwei Gegentore kassiert und mit dem 41:12 das beste Endergebnis der laufenden Saison abgeschlossen.

 

Fazit nach dem Spiel:

Wir hatten Geesthacht vor dem Spiel deutlich stärker eingeschätzt. Insbesondere das Tempospiel zwischen unseren Torhütern und unseren Außen klappt immer stärker und ist sicher auch das Hauptrezept in dieser Liga für den derzeitigen Erfolg. Es war jetzt bereits das dritte Spiel mit 40 Toren auf unserer Seite in Folge.

In den nächsten Ligaspielen am 01.12.2013 Auswärts gegen Tills Löwen 4 und am 07.12.2013 Auswärts gegen Tills Löwen 3 erwarten uns dennoch die stärksten Gegner der Liga. Lockere und vor allem einfache Spiele werden uns dort nicht mehr erwarten.

Bereits vorab kommt es im Rahmen des Pokalspieles am 17.11.2013 zu einem wahren Kracher. Dann dürfen wir bereits die 2. Mannschaft der Löwen (aktuellen 2. der KOL Süd) bei uns um 18 Uhr in der Berliner Halle begrüßen.

Da wir in dieses Spiel mit Abstand als Außenseiter ins Spiel gehen werden, benötigen wir auch insbesondere hier unsere Zuschauer in unserer heimischen Berliner Halle. Nur mit einem zusätzlichen 8 und vielleicht auch den notwendigen 9 Mann (Frau) auf der Tribüne können wir den Löwen dann etwas entgegensetzen. Also helft uns dabei bitte. Kampflos lassen wir die Löwen nicht aus der Halle ziehen.

   
© TSV Schwarzenbek Handball