INFO: +++ Aktuelle Tabellen, Spielpläne und Ergebnisse von allen Mannschaften findet ihr bei Handball4all. +++ FÖRDERVEREIN: Du möchtest die Handballabteilung unterstützen? Dann werde doch Mitglied in unserem Förderverein (weitere Infos hier).

Am vergangenen Sonntag, den 28.09.2014, durften wir in der Berliner Halle die 2. Mannschaft des ATSV Stockelsdorf begrüßen. Bei der Erwärmungsphase konnte man bereits den deutlichen Altersunterschied beider Mannschaft erkennen. Gefühlt standen sich am heutigen Abend zwei Mannschaften mit einer durchschnittlichen Altersdifferenz von 10 Jahren gegenüber.

Wer jedoch dachte, dass wir die Gegner am heutigen Abend somit einfach läuferisch überrennen würden, wurde umgehend mit dem Spielbeginn eines Besseren belehrt. Zwar gelang es uns über das Tempospiel mit einem 2:0 gut ins Spiel zu starten, doch brauchten die Gäste lediglich nur einen kurzen Augenblick um selbst in ihr Spiel zu finden.

Den erfahrenen Gästen gelang es sehr schnell effektiv unser Tempospiel zu unterbinden, so dass wir nicht wirklich unsere Stärken ausspielen konnten. Dagegen zeigten die Gäste zudem in ihrem Angriffsspiel wie man mit Erfahrung und vor allem viel Geduld die Abwehr überwindet. So entwickelte sich über ein 2:2, 5:6 bis hin zum 10:10 ein ausgeglichenes Handballspiel. Erst zu diesem Zeitpunkt (ca. 20 Min.) schlichen sich bei uns Fehler ein, die von einem solchen Gegner bis zum 10:15 umgehend bestraft wurden.

Die Anschlusstreffer zum Halbzeitstand von 14:17 machten anschließend wieder die berechtigte Hoffnung, dass wir das Spiel noch wenden können.

Aber auch in der 2. Halbzeit zeigte sich ein alt bekanntes Gesicht. Zwar gelang es uns den Vorsprung der Gäste wiederholt über ein 17:18, 21:22, 22:26, 26:29 zu minimieren, doch konnten wir zu keinem Zeitpunkt den Ausgleich erzielen. Zwar wollten wir über den Verlauf der 2. Halbzeit über die Kondition punkten, doch mussten auch wir am heutigen Abend eine Menge Kraft in der 2. Halbzeit liegen lassen. Es fehlten spürbar die Verletzten und arbeitsbedingen Ausfälle, so dass auf einigen Positionen experimentiert werden musste. Am Ende mussten wir uns gegen einen starken Gegner mit einem 30:33 unterlegen geben. Im Gesamten war es dennoch ein ansehnliches Handballspiel, in dem allerdings die Erfahrung verdient gewann. Es wäre sicherlich mehr drin gewesen, wenn ... hätte. Jedoch wie heißt es doch zu schön "Hätte hätte Fahrradkette".

Am kommenden Samstag, den 04.10.2014, dürfen wir die längste Auswärtsfahrt in Richtung Malente in Angriff nehmen. Dort werden wir um 19.15 Uhr gegen den Topfavoriten und den Tabellenführer der Liga, die 1. Mannschaft der HSG Holsteinische Schweiz, auf Punktejagt gehen. Die Gastgeber sind bisher ungeschlagen, jedoch dürfen auch wir noch an Wunder glauben und vor allem haben wir die Chance daran zu arbeiten und drum zu kämpfen.

Eure Wölfe der

1. Herren

   

Die nächsten Heimspiele  

 09.12.2018 Berliner Str.

09:45 mJC - Wagrien

11:15 mJA - Wagrien

13:00 wJA - Wagrien 2

14:30 2.Damen - Bargteheide

16:15 1.Damen - Hahnheide

18:00 1.Herren - Lauenburg

16.12.2018 Berliner Str.l

12:00 wJD - Aumühle-Wohltorf 2

14:15 mJC - Geesthacht

16:00 2.Herren - Tills Löwen 3

13.01.2019 Buschkoppel

12:00 wJC - Ellerau

14:00 wJA - Fehmarn

16:00 1.Herren - Groß Grönau

18:00 2.Herren - Hahnheide

   
© TSV Schwarzenbek Handball