INFO: +++ Aktuelle Tabellen, Spielpläne und Ergebnisse von allen Mannschaften findet ihr bei Handball4all. +++ FÖRDERVEREIN: Du möchtest die Handballabteilung unterstützen? Dann werde doch Mitglied in unserem Förderverein (weitere Infos hier).

Die Tabellensituation machte es deutlich. Der zweitplatzierte Ellerau gegen die Gäste des Tabellendritten aus Schwarzenbek. Diese Konstellation versprach ein echtes Spitzenspiel zu sein.
Leider machten die Gastgeber aus Ellerau jegliche Hoffnungen der Schwarzenbeker auf ein enges Spiel schon in den ersten Spielminuten zu nichte.
In der atmosphärisch dichten Sporthalle in Ellerau fanden die Männer aus der Europastadt nicht ins Spiel.
Fast wirkte es so, dass die Schwarzenbeker alle ihre Fähigkeiten vor der Halle vergessen hatten.
Kein Mannschaftsteil fand in der ersten Hälfte zu einer normalen Leistung.
Die stark spielenden und hochmotivierten Gastgeber aus dem Segeberger Kreis ließen einen wahren Torregen auf die anwesenden Schwarzenbeker niedergehen.
Innerhalb von 3,5 Minuten hatten sich die Ellerauer einen 5:0 Führung erspielt.
Tor auf Tor zogen die Gastgeber auf und davon, die Schwarzenbeker fanden weder in Abwehr noch im Angriff eine adäquate Antwort auf die starken Aktionen der Ellerauer.
Über 7:2, 8:3, 9:4 gingen die Stationen. An diesem Punkt brachten die Männer aus Schwarzenbeker keinen Widerstand mehr auf und Ellerau erspielte sich seine erste 10 Tore Führung zum 14:4.
Diesen Vorsprung sollte der Tabellenzweite bis zum 19:9 Pausentee nicht mehr hergeben.
Die zweite Hälfte bot dann ein etwas bessere Leistung der Spieler aus der Europastadt. Den Vorsprung von 10 Toren verwalteten die Ellerauer jedoch souverän und ließen nie den Hauch eines Zweifels an ihrem Sieg aufkommen.
Die Schwarzenbeker mühten sich in den zweiten 30 Minuten nach Kräften, mussten jedoch feststellen, dass an diesem Sonntag in Ellerau nichts zu holen war.
So endete diese einseitige Topspiel der Liga völlig verdient und folgerichtig für den TSV Ellerau mit 36:26.

Statistik:
TSV Ellerau - TSV Schwarzenbek
Endstand: 36-26 für Ellerau
Halbzeit: 19-9 für Ellerau

Tore TSV Schwarzenbek:

Lüdeke (8/5)
Grothkopf (5)
Timmermann (3)
Heber (2)
Herrmann (2)
Dieckert (2)
Merla (1)
Pruss (1)
Höhn (1)
Manske (1)

   
© TSV Schwarzenbek Handball