INFO: +++ Aktuelle Tabellen, Spielpläne und Ergebnisse von allen Mannschaften findet ihr bei Handball4all. +++ FÖRDERVEREIN: Du möchtest die Handballabteilung unterstützen? Dann werde doch Mitglied in unserem Förderverein (weitere Infos hier).

Am  heutigen Sonntag Abend hatten wir die Mannschaft vom SC Wentorf bei uns in der Buschkoppel zu Gast. Das Hinspiel hatten wir im September letzten Jahres mit 17:28 noch recht klar für uns entscheiden können. Zugleich war dieses Spiel seinerzeit auch der Beginn unserer Siegesserie in der Hinrunde gewesen. Dementsprechend waren wir vor diesem Spiel auch recht guter Dinge, auch wenn wir leicht dezimiert in die Partie gehen mussten.
Vor dem Spiel wurde nochmal angesagt, dass wir aus einer sicheren Abwehr heraus wieder mit konsequentem Tempospiel zu unseren Möglichkeiten kommen wollten. So konnten wir dann auch gleich zu Beginn des Spieles in Führung gehen, allerdings gelang es uns in der gesamten ersten Halbzeit nicht, uns entscheidend vom Gegner abzusetzen. Wir konnten zwar zwischenzeitlich einen Vorsprung von vier Toren herausspielen, allerdings konnten wir diesen nicht halten oder gar ausbauen. Zu viele gute Möglichkeiten wurden vergeben. Dadurch kam der Gegner immer wieder ins Spiel. Am Ende der ersten Halbzeit lagen wir dann mit 13:11 auch nur knapp in Führung.
In der zweiten Halbzeit sollte die Torausbeute deutlich erhöht werden, so zumindest der Plan. Leider ging es aber zunächst so weiter wie die erste Halbzeit geendet hatte. Wir ließen Chance um Chance liegen und konnten den Vorsprung weiterhin nicht ausbauen. Erst zur Mitte der Halbzeit konnten wir uns dann Tor um Tor absetzen, da der Mannschaft aus Wentorf so langsam die Puste ausging. Am Ende gewannen wir dann doch noch recht deutlich mit 32:23. Allerdings hätte diese Ergebnis noch um einiges klarer ausfallen müssen. Wir haben diverse freie Würfe nicht ins Tor bekommen. Das muss sich in den kommenden Spielen deutlich verbessern, da wohl nicht jeder Gegner bereit ist, uns so viele Wurfmöglichkeiten zu geben.

   
© TSV Schwarzenbek Handball