Nach dem Wiederanpfiff setzen wir dann unsere Bemühungen fort, den Anschluss nicht zu verlieren. Aber Oldesloe gelang dann Treffer auf Treffer, während wir nicht mehr sehr oft in der Lage waren, erfolgreich abzuschließen. Dazu kamen dann, wie bereits schon üblich wenn wir gegen diese Mannschaft spielen, einige nicht sehr nette Szenen, die meiner Meinung nach auch nicht notwendig sind. Aber in Oldesloe sieht man das wohl anders. Diese Stimmung gepaart noch mit dem natürlich damit einhergehenden Hadern mit den Schiedsrichterentscheidungen führte nicht gerade dazu, dass wir uns nochmal wieder zusammenrauften und konstruktiv nach vorne spielten. So endete es, wie es wohl heute enden musste mit einem satten 20:32.