Das darauffolgende Viertelfinale gegen die HSG Holsteinische Schweiz endete nach Ablauf der regulären Spielzeit mit 4:4. Das Siebenmeterwerfen wurde mit 1:2 verloren, wodurch die TSV-Mädels in der Platzierungsrunde um die Plätze 5 bis 8 antraten. Durch ein 7:2 gegen die Tills Löwen, qualifizierten sich die Europastädterinnen für das Spiel um Platz 5. Da der folgende Gegner nach seinem ersten gewonnenen Platzierungsspiel überraschend abreiste, belegte der TSV kampflos den 5. Platz. Da sich 6 Spielerinnen der Tills Löwen (Danke!) und 2 dänische Spielerinnen (Tak!) bereit erklärten ein Freundschaftsspiel zu bestreiten, konnte noch ein wenig Spielpraxis gesammelt werden – Endstand 8:12.