INFO: +++ Aktuelle Tabellen, Spielpläne und Ergebnisse von allen Mannschaften findet ihr bei Handball4all. +++ FÖRDERVEREIN: Du möchtest die Handballabteilung unterstützen? Dann werde doch Mitglied in unserem Förderverein (weitere Infos hier).

Die wJB, bestehend aus dem Kader der letztjährigen wJC, nahm in den vergangenen Wochen an drei Turnieren teil.

Das erste Turnier in der neuen Altersspielklasse bestritt die wJB auf dem Ahrensburger Sportplatz. Im Vorfelde zog ein Verein zwei Mannschaften zurück, sodass bei sommerlichen Temperaturen in einer 7-Staffel im Modus Jeder-gegen-Jeden gespielt wurde. Am Turnierende standen 3 Siege (Ahrensburger TSV, die HSG Eider Harde, SG Hamburg Nord) 3 Niederlagen (HSG Tills Löwen, AMTV Hamburg 1 & 2) gegenüber. Unter Strich wurde ein guter 4. Platz belegt.

wJB Saisonvorbereitung 2016/2017
(Fotograf: Marcel Braun, Ort: Lübeck)

Nur eine Woche später traten die B-Mädels beim heimischen Bahama-Cup im Schwarzenbeker Sandkasten an der Buschkoppel an. In der ersten Partie gegen den Lauenburger SV verlor das Team die erste Halbzeit, konnte jedoch mit einem Erfolg in der zweiten Halbzeit erstmals seit Bestand der Mannschaft einen Punkt beim Beachhandball verbuchen. Das anschließende Shootout gewann Lauenburg. Daraufhin gewannen die Schwarzenbekerinnen gegen die zweite Mannschaft des HFF Munkbrarup erstmals ein Beachhandballspiel. Von der Euphoriewelle getrieben wurde im letzten Gruppenspiel die favorisierte Mannschaft der TSG Bergedorf im Shoutout bezwungen. Hierdurch qualifizierten sich die Europastäderinnen für das Halbfinale, das trotz großer Gegenwehr gegen die starke erste Mannschaft des HFF Munkbrarup verloren wurde. Im Abschließenden Spiel um den dritten Platz trat man erneut gegen die TSG Bergedorf an. Beide Halbzeiten gingen knapp verloren, wodurch die wJB wiederum den 4. Platz belegten.

Anfang Juli besuchten die TSV-Mädchen die Lübecker-Handballtage. Das norddeutsche Schietwetter trübte jedoch nicht die Spiellaune unserer jungen Damen, die nach Siegen gegen den Bramfelder SV und dem TSV Rudow Berlin, einem Unentschieden gegen den TV Korschenbroich sowie einer Niederlage gegen den ATSV Stockelsdorf 2 den zweiten Platz in der Vorrundenstaffel 2 belegten. Im A-Pokal spielte der TSV in der ersten Runde gegen den höherklassigen SH-Ligisten TV Laboe. In dieser Partie lag man vier Minuten vor Spielende zwar mit 3:6 zurück, doch durch eine exorbitante Energieleistung gelang den Schwarzenbekerinnen das Spiel mit 7:7 zu beenden. Das Siebenmeterwerfen gewannen die TSV-Ladies, was anschließend ausgiebig gefeiert wurde. Die nächste Runde bestritt die Mannschaft in der Hansehalle gegen den VfL Bad Schwartau. Der spätere Turniersieger aus Bad Schwartau war an diesem Tag jedoch nicht zu bezwingen. Alles in allem waren die Schwarzenbekerinen über die erbrachte Leistung an drei Turniertagen mehr als zufrieden.

   

Die nächsten Heimspiele  

 22.09.2018 Buschkoppel

14:00 mJC - TSV Travemünde

30.09.2018 Buschkoppel

14:00 2.Damen - Union Oldesloe

16:00 2.Herren - Aumühle-Wohltorf 2

21.10.2018 Buschkoppel

13:30 Kreispokalturnier 2.Herren

18:00 2.Damen - Tills Löwen 2

   
© TSV Schwarzenbek Handball