INFO: +++ Aktuelle Tabellen, Spielpläne und Ergebnisse von allen Mannschaften findet ihr bei Handball4all. +++ FÖRDERVEREIN: Du möchtest die Handballabteilung unterstützen? Dann werde doch Mitglied in unserem Förderverein (weitere Infos hier).

Die weibliche Jugend D präsentierte sich stark in der Saisonvorbereitung und konnte sich bei drei von vier Vorbereitungsturnieren einen Podestplatz erkämpfen. Somit setzte man sich zielstrebig das Saisonziel, sich für das Final4 der wJD zu qualifizieren.

Obwohl die Mädels beim letzten Turnier - wenige Wochen vor Saisonbeginn - vor Selbstvertrauen strotzten und sich durch eine souveräne Leistung den zweiten Platz sicherte, zeigte die Mannschaft beim Saisonstart ein vollkommen anderes Gesicht. Mutlos und aus einem nicht nachvollziehbaren Grund vollkommen verunsichert präsentierten sich die TSV-Wölfinnen bei den Tills Löwen. Ohne die Leistung der Gegner schmälern zu wollen, jedoch mit der in diesem Spiel aufsummierten überdimensionalen Anzahl an technischen Fehlern hat sich unsere Mannschaft selbst geschlagen. Wer dachte, es geht nicht schlimmer, wurde im zweiten Spiel gegen Bargteheide eines besseren belehrt. Somit starteten die Europastädterinnen mit 0:4-Punkten in die Saison, wodurch das Saisonziel in weite Ferne gerückt war. Die beiden folgenden Partien gegen Lauenburg und Hahnheide 2 konnten zwar gewonnen werden, jedoch ohne wirklich überzeugen zu können. Im letzten Spiel der Hinserie gegen den Tabellenführer Rethwisch rufte das Team erstmals in der Saison über weite Strecken ihr Potential ab, was auch über die knappe Niederlage hinweg tröstete.

Nach dem Jahreswechsel spielten die Schwarzenbekerinnen beim Rückrundenauftakt gegen die Tills Löwen. Hier zeigten die TSV-Mädels von Anfang an eine ansprechende Leistung, jedoch verhinderten Unkonzentriertheiten im Abschluss eine deutliche Führung zur Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt steigerte sich die Torwurfquote und die spielerische Überlegenheit war endlich auf der Anzeigentafel erkennbar. Folglich ging man voller Selbstbewusstsein in die nächste Partie gegen Bargteheide. Nachdem die Wölfinnen im Hinspiel noch vorgeführt wurden, herrschten in diesem Spiel umgekehrte Verhältnisse. Lediglich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten unsere Backfische eine Schwächephase, die jedoch mit Bravour überstanden wurde. Anschließend folgten zwei Pflichtsiege gegen den Tabellenletzten aus Lauenburg sowie den Tabellenvorletzten der GHG Hahnheide 2, wobei beiden Mannschaften unter Beweis stellten, dass sie bei einer anderen Staffeleinteilung weiter oben in der Tabelle stünden.

Zum Saisonabschluß traten die TSV-Mädels erneut gegen Rethwisch an. Gut gekämpft, jedoch kassierte man nach kleineren Fehler zu viele unnötige Gegentreffer, sodass die Siegesserie riss. Aufgrund der überaus erfolgreichen Rückserie gelang die Qualifikation zum Final4, was nach dem missratenen Saisonstart als eine großartige Leistung zu werten ist.

   

Die nächsten Heimspiele  

 29.04.2018 Berliner Str

15:00 wJD - Glinde/Reinbek

17:00 1.Damen - Holsteinische Schweiz 2

06.05.2018 Buschkoppel

17:00 1.Herren - SC Nahe 08

   
© TSV Schwarzenbek Handball